Termin vereinbaren
Brigitte Weber
TCM-Gynäkologie
Neptunstrasse 61
8032 Zürich

Montag: 7.30 – 19 Uhr
Dienstag: 7.30 – 20.30 Uhr
Donnerstag: 7.30 – 19 Uhr
Samstag: 7.30 – 17 Uhr

Bauchtanz hilft bei Kinderwunsch.

Bei meiner täglichen Arbeit bin ich immer wieder überrascht, wie wenig Bezug manche Frauen zu ihrem Körper haben. Aus diesem Grund verschreibe ich der einen oder anderen Patientin schon mal einen Bauchtanzkurs als Ergänzung zur TCM-Behandlung. In einem Bauchtanzkurs lernen Frauen mit Kinderwunsch ihren Körper besser kennen. Zudem verbessert Bauchtanzen die Durchblutung der weiblichen Geschlechtsteile, was sich positiv auf eine mögliche Schwangerschaft auswirkt. Auch Menstruationsbeschwerden können dank der Kombination «TCM und Bauchtanz» oft gelindert werden.

Mehr über die Faszination Bauchtanz und die positiven Auswirkungen des Bauchtanzens auf eine Schwangerschaft beschreibt Gastautorin und Bauchtänzerin Daniele Baumgartner in diesem Gastartikel.

Tanz dich Frau – mit Bauchtanz.

«In deinen Hüften wiegen sich die Sterne der Welt». So beginnt ein wunderschönes Gedicht eines unbekannten arabischen Dichters. Es ist einer Bauchtänzerin gewidmet, die mit geblümten Worten als Fruchtbarkeitsgöttin, Mutter des Universums und Königin des Lebens geehrt und verehrt wird.

So und nicht anders möchte Frau sich in der Zeit ihres Kinderwunsches fühlen: Von ihrem Mann verehrt als zukünftige (All-)Mutter seiner Kinder. Göttinnengleich in sich selber ruhend. In der universellen Romantik schwelgend und in der königlichen Urweiblichkeit badend. Doch was, wenn der zweite Strich auf dem Test  erneut nicht auftaucht?

Im besten Fall freut sich das Paar auf einen weiteren Monat mit viel Sex. Im schlechteren Fall fühlt sich die Frau als Versagerin, setzt sich unter Druck und verflucht vielleicht sogar ihren Körper der nicht «produziert». Trauer, Enttäuschung, Verzweiflung und Angst inbegriffen.

Bauchtanz setzt Glückshormone frei.

Bauchtanz gilt als ältester Tanz der Menschheit und findet in vielen alten Fruchtbarkeitsriten seinen Ursprung. Anders als der Name vermuten lässt, wird er nicht nur mit dem Bauch ausgeführt. Der ganze Frauenkörper wird achtsam betanzt. In unseren «Tanz-Dich-Frau» Kursen im Tanzstudio Layuna in Worb, achten wir darauf, dass dies nicht in der «Drill-dich-knackigfit» und «Schau-was-ich-kann-Art», sondern auf die «Liebe-dich-so-wie-du bist» und «Fühl-dich-wild-und-frei-und-sinnlich-Weise» geschieht.  Sobald sich die Frauen im Bauchtanzunterricht fallen lassen und ganz bei sich sind, stellt sich das Gefühl der Schwesternschaft ein. Tanzend wird jede in ihren Geschichten getragen und gestützt. Wir schenken uns das uralte, weibliche Grundbedürfnis, im Schutze eines Frauenzirkels das Frau-Sein zu feiern.

Bauchtänzerinnen erfahren, wie ihre gesamte Muskulatur gestärkt wird, wie die Haltung sich verbessert, wie sich Rückenbeschwerden und Gelenkprobleme vermindern und wie beweglich ihr Körper plötzlich wird. Im Zuge von Musik, Freude und Spass, wird der Beckenboden gekräftigt. Glückshormone und auch das «Kuschelhormon» Oxytocin werden tanzend freigesetzt. Die ganze weibliche Energie fliesst freier. Das daraus entstehende gute Körpergefühl verleiht der Frau das Selbstvertrauen einer Königin, und das «Die-Sterne-der Welt-Gefühl» integriert sich in ihrem Alltag. Die befreiende Gewissheit, sich dieses Gefühl selber, und unabhängig von männlicher Verehrung oder Produktionserfolg geben zu können, nimmt der «gerne-Mama-werdenden» Frau enorm viel Druck und Stress. Entstresst lässt es sich leichter schwanger werden. Das hat inzwischen auch die moderne Medizin erkannt.

Bauchtanz ist die ideale Geburtsvorbereitung.

Frau lernt ihren Körper auf eine neue, sehr innige Weise kennen. Sie fühlt besser in sich hinein, nimmt sich stärker im Innern wahr und erkennt welche Bewegungen ihr in welcher Situation gut tun. Bauchtanz bietet demnach nicht nur eine optimale Vorbereitung auf die Schwangerschaft, sondern auch ein sanftes Training während der Schwangerschaft. Als weiblichster Tanz der Welt, kann er sogar geburtsvorbereitend wirken und ist eine sinnliche Alternative zur herkömmlichen Rückbildungsgymnastik.

Frauen, die erst in der Schwangerschaft mit Bauchtanz beginnen, sollten einen dafür spezialisierten Kurs auswählen oder eine Bauchtanzlehrerin suchen, die gut Bescheid weiss, welche Bewegungen für die werdende Mama und das Kind gut sind. Es gibt nämlich auch einige Bewegungen, die wehenfördernd sind. Nach dem errechneten Geburtstermin können diese natürlich angewendet werden, um eine künstliche Geburtseinleitung zu umgehen. Während der Schwangerschaft sollten diese jedoch vermieden werden.

Bauchtanz ist effektives Beckenbodentraining.

Besondere Aufmerksamkeit wird im Bauchtanz dem Becken geschenkt. Es wird gekreist, geschüttelt, gewiegt, gependelt. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt, haben aber alle gemeinsam, dass der Beckenboden gestärkt wird und die Durchblutung gefördert wird. Die im Becken sitzenden weiblichen Sexualorgane werden dadurch ebenfalls durchblutet, wobei die Empfängnisbereitschaft deutlich verbessert wird. Dass die Libido davon ebenfalls profitier,  ist ein erfreulicher Nebeneffekt. Wie schön ist es doch, wenn fortan zum Thema Kinderwunsch nicht mehr von «wir üben schon lange» sondern von «wir geniessen unsere Zeit gemeinsam» gesprochen wird.

Zum Thema Sexualität und Bauchtanz sei unbedingt erwähnt, wie wichtig es ist, sich gänzlich von den Klischees zu lösen, dass Bauchtanz etwas mit sexuellem Animationstanz zu tun haben könnte. Slogans wie «how to make your husband feel like a sultan» (in den 70iger Jahren wurde Bauchtanzunterricht tatsächlich so beworben) sind Göttin sei Dank out. Unter dem Motto «Tanz-Dich-Frau» üben wir uns tanzend in den ur-weiblichen Wesenszügen wie Selbstsicherheit, Stärke, Sinnlichkeit, Stolz, Mystik, Freiheit, Wild-Sein, Naturverbundenheit, Spiritualität und Selbstliebe.

Bauchtanz verbessert die Libido.

Dass sich die gestärkten ur-weiblichen Wesenszüge positiv auf das gemeinsame Liebesleben auswirken, liegt auf der Hand- oder bauchtänzerisch ausgedrückt: auf der Hüfte. Nur ist dies lediglich eines von 1001 Geschenken, welche das ertanzte Göttinnenbewusstsein mit sich bringt. Genau wie die gesteigerte Empfängnisbereitschaft sollte auch das Beleben der Libido nicht als alleiniger Beweggrund gelten, mit Bauchtanz zu beginnen. Der angehenden Bauchtänzerin darf bewusst sein, dass sie mit einem gesamtheitlichen Training für Körper, Geist und Seele beginnt.

Bauchtanz stärkt die Psyche.

Sich ein Kind zu wünschen, ist grundsätzlich wunderschön. Der Wunsch kann sich aber schnell zu einem Fluch entwickeln, der für die Psyche der Frau und für die Beziehung mit ihrem Partner, zu einer harten Bewährungsprobe wird. Bauchtanz kann diese Bewährungsprobe zusammengefasst durch folgende Punkte in glückliche Bahnen lenken:

♥ sich in getanzter Schwesternschaft in der persönlichen Geschichte getragen fühlen

♥ den Frauenkörper in sanfter Weise stärken

♥ das Frausein und urweibliche Gefühl feiern

♥ Bekenboden kräftigen

♥ tanzend Hormone freisetzten, die empfängnisfördernd wirken

♥ Durchblutung der weiblichen Sexualorgane

♥ entstressend, drucklösend, befreiend

♥ erweckt die Libido

♥ optimale Vorbereitung auf die Schwangerschaft

♥ gesundes Training während der Schwangerschaft und nach der Geburt

Bauchtanz – jetzt ausprobieren.

Wir tanzen deine Schönheit, dein inneres Kind, deine reife Frau, die Göttin in dir. Wir tanzen für mehr Zufriedenheit und Glück. Wir tanzen die Selbstliebe. Wir tanzen die Gesundheit und die Heilung. Gemeinsam, in der Gruppe und im Einklang mit sich selber.

2018-02-28T17:41:06+00:00

Über den Autor:

Daniele Baumgartner
Danièle Baumgartner eröffnete 2007 mit viel Herz ihr eigenes Tanzstudio, wo sie seither hauptberuflich als Tanzlehrerin arbeitet. Daneben tanzt sie in der Tribalgruppe «Anasha-Dî», die sie mit weiteren Schwestern 2010 gegründet hat. Danièle Baumgartner ist Primarlehrerin, die ihr Hobby, bzw. ihre Passion zum Beruf gemacht hat. Sie ist doppelt glückliche Mami, liebt das Kreative, das Aussergewöhnliche und das Wilde. Letzteres auch gerne mal in aller Stille.

Hinterlassen Sie einen Kommentar