Termin vereinbaren
Brigitte Weber
TCM-Gynäkologie
Neptunstrasse 61
8032 Zürich

Montag: 7.30 – 19 Uhr
Dienstag: 7.30 – 20.30 Uhr
Donnerstag: 7.30 – 19 Uhr
Samstag: 7.30 – 17 Uhr

Viele Kinder können nachts nur mit Licht schlafen. Das kostet Energie. Stillende Mütter können nach dem Stillen oft kaum noch einschlafen. Auch das kostet Energie. Holger Alexi aus Gleiszellen (Deutschland) formte, werkelte und entwickelte aus dieser Beobachtung heraus etwas, das so gross ist wie ein Bierdeckel: Einen Licht-Recycler: Speziell designte Hochleistungs-Leuchtkristalle speichern tagsüber Licht und geben es nachts wieder ab. Dabei genügt eine Stunde am Licht, um eine ganze Nacht lang zu leuchten.

Licht fährt den Melatonin-Pegel im Körper hoch. (Aus diesem Grund leuchten moderne Smartphones am Abend in einem speziellen Licht). Stillende Mütter, die nachts das Licht einschalten, können danach häufig nicht mehr einschlafen. Wer kennt nicht das Gefühl, wie gerädert zu sein und ferngesteuert durch den Tag zu gehen? Dank der speziellen Lichtfrequenz des Lichtrecyclers in beruhigendem türkis-aqua passiert das nicht. Einschlafen ist problemlos möglich.

Kinder, die den Lichtrecycler benutzen, möchten ihn gemäss dem Hersteller nicht wieder hergeben: Sie legen ihn auf das Kopfkissen oder neben das Bett und finden nachts den Weg zur Toilette problemlos. «Sinnvoll ist der Licht-Recycler in jedem Zimmer und für alle Menschen, die mit unseren Energie-Ressourcen bewusst umgehen und für die Nachhaltigkeit wichtig ist», meint Erfinder Alexi. Neu gibt’s den Lichtrecycler auch als niedlichen Schutzengel.

Der Lichtrecycler im TV.
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten

2016-06-19T13:56:57+00:00

Über den Autor:

Brigitte Weber
Ich bin dipl. Akupunkteurin SBO TCM und Pflegefachfrau HF. Ich behandle Fauen mit Mensbeschwerden, Wechseljahrbeschwerden und Schwangerschaftsbeschwerden sowie Paare mit Kinderwunsch. Meine Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin TCM befindet sich an der Neptunstrasse 61 in 8032 Zürich

Hinterlassen Sie einen Kommentar