Ambulante Wochenbett-Betreuung.

Als Wochenbett bezeichnet man die Zeit nach einer Geburt bis zur Rückbildung der schwangerschafts- und geburtsbedingten Veränderungen. Das dauert in der Regel 6 bis 8 Wochen. Während dieser Zeit haben Frauen Anspruch auf eine ambulante Wochenbett-Betreuung bei sich zu Hause, die nach der neuen Pflegefinanzierung abgerechnet wird.

In den ersten Tagen nach der Geburt komme ich zu Ihnen nach Hause und betreue Sie und Ihr Neugeborenes. Durch die achtsame Pflege von Mutter und Kind können Sie sich erholen und einen gemeinsamen Rhythmus mit Ihrem Baby finden. Ich begleite Sie beim Stillen, übernehme die notwendigen Kontrollen bei Ihnen und Ihrem Kind und beantworte alle Fragen, die in den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt auftreten. Daneben gebe Ihnen hilfreiche Tipps und zeige Ihnen, wie Sie Ihr Kleinkind liebevoll umsorgen und pflegen. So lernen Sie Ihr Neugeborenes in aller Ruhe kennen und finden einen vertrauensvollen Umgang mit ihm.

Als Kursleiterin für Tragetücher zeige Ihnen auch gerne, wie Sie Ihr Kind am besten an der Brust oder auf dem Rücken tragen.

Wochenbett-Betreuung

Mutter

  • Beurteilung und Unterstützung des Allgemeinzustandes
  • Beratung rund um das Thema Stillen, Abstillen
  • Kontrolle der Brust
  • Kontrolle und Unterstützung der Uterusrückbildung
  • Tragetuchberatung

Neugeborenes

  • Unterstützung eines erfolgreichen Trinkverhaltens
  • Unterstützung der Regulation und des Rhythmus
  • Nabel- und Gewichtskontrolle
  • Beurteilung und Pflege der Haut
  • Überwachung und Beurteilung der Vitalfunktionen und der Bewegungsmuster
  • Durchführen von Blutuntersuchungen (Guthrietest, Gelbsucht

Sehr gerne lerne ich Sie persönlich kennen und begleite Sie in dieser ganz speziellen Wochenbettzeit. Mir ist es wichtig, Sie optimal zu unterstützen, die nötigen Kontrollen durchzuführen und  Ihre Fragen zu beantworten.

Ich spreche D, E und I.

→ Zum Runterladen (Flyer)

 Zum Anschauen (Website)